Wie Sie Ihren Englisch-Sprachkurs perfekt ergänzen

Wie Sie Ihren Englisch-Sprachkurs perfekt ergänzen

Eine neue Fremdsprache wie Englisch zu lernen, ist viel Arbeit. Vielleicht lernen Sie mit Hilfe des Internets, in der Schule oder an der Uni oder in einem Englisch-Intensivkurs von CERAN Englisch. Wenn dem so ist, dann sind Sie bereits dabei, den Grundstein für Ihren Erfolg zu legen. Bravo! Wir wissen aus eigener Erfahrung, wie viel Arbeit und Durchhaltevermögen das Lernen einer neuen Sprache erfordert. Aber wie wäre es, wenn Sie Ihr Englisch auch jenseits des Sprachkurses weiter verbessern könnten? Mit unseren Tipps gelingt Ihnen das im Handumdrehen!

Tipp 1: Üben, üben, üben

Wenn Sie einen Englisch-Sprachkurs besuchen, sollten Sie natürlich regelmäßig am Unterricht teilnehmen, die Hausaufgaben machen und so viel wie möglich lernen. Kurse sind gut, weil sie Sie zum Lernen anspornen. Aber Sie sollten auch in Ihrer Freizeit Ihr Englisch trainieren. Das Internet bietet eine ganze Fülle an Möglichkeiten, das Gelernte noch zu vertiefen. Dort können Sie Ihr Hörverstehen, Grammatik, Ihre Aussprache und viele weitere Bereiche gezielt trainieren – und das oft kostenlos. Und wenn Sie sich mit anderen austauschen wollen, bieten Foren genügend Gelegenheit dazu.

Wenn Sie an der Grammatik arbeiten möchten, wiederholen Sie am besten die Grammatik-Lektionen Ihres Englisch-Sprachkurses oder gehen häufige Fehler durch. Bei Problemen mit dem Hörverstehen, können Sie sich Podcasts oder Hörbüchern anhören sowie Filme und Fernsehsendungen mit Untertiteln anschauen. Wenn es Ihnen nur um das Lesen geht, sorgen englische Bücher, Blogs oder Medienartikel für Abwechslung. Aussprache und Sprechen sind zwar etwas schwieriger zu trainieren, wenn Sie keinen Muttersprachler oder keine Muttersprachlerin haben, mit dem bzw. der Sie sprechen können, aber es ist nicht unmöglich, denn einige Websites bieten Audiobeispiele für die korrekte Aussprache. Und zu guter Letzt ist da noch der Wortschatz. Vielleicht möchten Sie mehr Redewendungen oder Sprichwörter, mehr englische Umgangssprache oder bestimmte Fachbegriffe lernen. Üben Sie neben Ihrem Englisch-Sprachkurs soviel es geht!

Tipp 2: Machen Sie sich Ihre Motivation bewusst

Wie bei jedem anderen Ihrer Ziele, ist es beim Erlernen einer Sprache immer sinnvoll, wenn Sie einen Grund dafür haben. Machen Sie sich diesen Grund immer wieder bewusst, denn er wird Ihnen helfen, die Zeiten zu überstehen, in denen das Lernen Ihnen schwierig erscheint.

Wollen Sie zum Beispiel Englisch lernen, um einen Job zu bekommen? Um zu reisen? Oder wollen Sie es einfach lernen, weil es eine Herausforderung ist? Was auch immer Ihre Motivation ist, Sie sollten diese Motivation nicht aus den Augen verlieren. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Sie vielleicht mehr als einen Grund haben, Englisch mit einem Sprachkurs zu lernen, und dass sich Ihre Beweggründe mit der Zeit ändern können.

Tipp 3: Hören, hören, hören

Sie haben sicher bemerkt, dass es in all Ihren Sprachkursen eine Zeit gibt, in der Sie viel zuhören und lesen, und zwar bevor Sie mit dem Sprechen und Schreiben beginnen. Das ist ganz natürlich, wenn man etwas Neues lernt. Bevor Sie es selbst tun können, müssen Sie sehen und verstehen, wie es gemacht wird. Das heißt: Saugen Sie so viel Input wie möglich auf und kümmern sie sich erst mal nicht um Ihren Output (also das Sprechen und Schreiben).

Es macht sich nämlich später bezahlt, auch jenseits des Englisch-Sprachkurses von Muttersprachlerinnen und Muttersprachlern zu lernen. Je öfter Sie Satzstrukturen, Redewendungen, Vokabeln und Grammatik hören, desto besser verinnerlichen Sie alles und können es selbst richtig anwenden.

Tipp 4: Sprechen Sie so viel Sie können

Fakt ist: Sie sind nicht perfekt und werden beim Englischlernen Fehler machen. Je eher Sie das akzeptieren, desto besser. Denn dann wird es für Sie viel einfacher, mit anderen zu kommunizieren. Sie können später im Lernprozess daran arbeiten, Ihr Englisch zu perfektionieren.

Um so viel wie möglich zu sprechen und selbst auf Englisch zu kommunizieren, sollten Sie nicht nur im Englisch-Sprachkurs reden, sondern jede Möglichkeit nutzen. Vielleicht finden Sie etwa beim Englischlernen im Internet Gleichgesinnte, auf sozialen Netzwerken, im Irish Pub oder auf Ihrer nächsten Reise. Trauen Sie sich, Ihr Englisch sofort auszuprobieren!

Tipp 5: Bleiben Sie am Ball

Wie bei so vielem im Leben gilt: Geben Sie nicht auf! Es wird Tage geben, an denen Ihr Englisch geradezu mühelos aus Ihnen heraussprudelt, und es wird Tage geben, an denen Sie das Gefühl haben, keinen Satz richtig zu können. Höhen und Tiefen sind völlig normal, aber kein Grund zu verzweifeln! Lernen Sie einfach weiter, seien Sie geduldig, und Sie werden sich mit der Zeit verbessern – dank Ihres Englisch-Sprachkurses und der ständigen Übung.

Bonustipp: Machen Sie eine Sprachreise

Die perfekte Art, alle genannten Tipps zu kombinieren? Eine Sprachreise! Dort verbringen Sie gleich mehrere Tage oder Wochen im Ausland und können dort Ihr Englisch üben, Ihr Hörverstehen trainieren und reden, was das Zeug hält! Auf einer Sprachreise mit CERAN profitieren Sie zudem vom intensiven Lernprogramm mit innovativer Sprachpädagogik. Und das Beste: Sie sind in vielen Situationen geradezu dazu gezwungen, Ihr Englisch sofort anzuwenden. Auf die Plätze, Sprachreise, los!

Seite Kontaktieren Sie uns

Die mit einem Sternchen markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die in diesem Formular gesammelten Informationen werden an unsere Berater weitergeleitet, um Ihre Anfrage zu beantworten. Weitere Informationen über den Umgang mit Ihren persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

CERAN BELGIUM
Spa

Avenue des Petits Sapins 27
4900 Spa (Belgique)

+32 (0)87 79 11 22

CERAN FRANCE
Paris

Ausbildungszentrum 
Châteauform' Learning Lab
40, Passage de l'Arche
92800 Puteaux (France)

Büros
1, Rue Etienne Dolet
93400 Saint-Ouen (France)

+33(0)1 46 67 33 22

Die Website ist als Entwicklungs-Website auf wpml.org registriert.