CERAN und seine Methoden

ceran und seine methoden

Seit 1975 lässt das CERAN seine Lernenden täglich die Leidenschaft seiner Gründer, Monique und René Bastin, erleben, deren Traum es war, Fremdsprachen in einem Rahmen internationaler Begegnungen zu unterrichten.

Unsere Aufgabe war es schon immer, Frauen und Männer mit unterschiedlichen Sprachen und kulturellen Hintergründen dabei zu unterstützen, besser miteinander zu kommunizieren und sich besser zu verstehen, sowohl auf sprachlicher als auch auf kultureller Ebene. Unser Ziel ist es, neue Begegnungen sowie das Teilen und den Austausch zwischen Kulturen zu fördern. Durch Begegnungen knüpfen Sie Verbindungen und Beziehungen zu anderen Kursteilnehmern mit unterschiedlichen Kulturen und Sprachen.

Was sie sagen

„Ceran ist der perfekte Ort, um eine Fremdsprache zu lernen – dank einer immersiven Methode, einer freundlichen Atmosphäre, einer fantastischen Lage und hochqualifizierter Lehrer. Jedes Mal, wenn ich dort war, habe ich mich einfach super gefühlt. Schade, dass ich weit weg wohne und nicht öfter hingehen kann.“ Pieralberto Mengozzi

Pieralberto Mengozzi

Eine Sprache lernen

Selbstvertrauen ist eine der Grundvoraussetzungen für das Erlernen einer neuen Sprache. Nur dieses erlaubt es zu versuchen, sich in einer neuen Sprache auszudrücken und andere zu verstehen. Dieses Vertrauen und die Sprachkompetenz erlangen Sie, indem Sie sich mit der neuen Sprache, ihrer Struktur, ihrer Grammatik, ihrem Wortschatz und ihrer Aussprache vertraut machen. Die bewährte und einzigartige CERAN-Methode wird Ihnen dabei helfen, Ihr Ziel zu erreichen. Ihnen steht das pädagogische Team von CERAN zu Diensten, das aus mehr als 190 Sprachlehrern besteht, die alle Muttersprachler sind und auf unsere spezielle Unterrichtsmethode geschult wurden. Dazu gehören das vollständige Eintauchen in eine der 11 Sprachen, die von morgens bis abends unterrichtet werden, eine persönliche Betreuung für jeden Lernenden, eine professionelle Begleitung und ein multikulturelles Umfeld, dessen warme und freundliche Atmosphäre das Lernen fördert. Die Priorität des Mündlichen ist die Besonderheit unserer Methode, die sich in drei Schritte gliedert. Die erste Phase wird als „QRI“ bezeichnet, die zweite entspricht einer verbo-tonalen Übungsphase und die letzte konzentriert sich auf Schlüsselsätze. Die Schreibbedürfnisse jedes Teilnehmers werden jedoch auch von seinem Lehrer berücksichtigt.

CERAN ist auf sprachliche und interkulturelle Schulungen spezialisiert und zeichnet sich durch seine immersive Methode aus, bei dem das gesprochene Wort absolute Priorität hat. Die Schlüsselwörter unserer Methode sind Wiederholung, Systematisierung und Automatisierung durch Austausch und Interaktion. Ein Sprachkurs bei CERAN ist eine echte menschliche Erfahrung in einer professionellen, freundlichen Lernumgebung, die Erfolg garantiert. Unsere Qualiopi und Datadock -Referenzen sind ein weiterer Beweis für die Qualität unserer Schulungen. Ihr Erfolg ist unser Ziel! Aus diesem Grund sind Sie bei CERAN „entweder zufrieden oder werden kostenlos neu geschult“. Ob Sie nun Personalchef, Ausbildungsleiter, Verantwortlicher für internationale Mobilität oder Manager sind, im breiten Kursangebot bei CERAN finden Sie genau den Kurs, der Ihren Bedürfnissen entspricht. Darüber hinaus begleitet Sie unser F&E-Team bei der Erstellung neuer, maßgeschneiderter Programme.

" Tell me and I forget, teach me and I remember, involve me and I learn. " Benjamin Franklin. Die CERAN-Methode ist eine originelle und einzigartige Methode, die von den Gründern der Gruppe entwickelt und seit der Gründung des Unternehmens ständig verbessert und ausgebaut wurde.

So lautet der Ausgangspunkt für den Unterricht. Sie absolvieren einen Test, mit dem Ihr Sprachprofil und Ihre Bedürfnisse ermittelt werden. Anschließend ermöglicht die gründliche Analyse dieser, Ihre Lernziele sowie die dazu passsenden Lehrinhalte zu bestimmen. Tatsächlich wird kein Kursprogramm vor Ankunft des Lernenden im Voraus erstellt. Und während des gesamten Kurses passt sich der Ausbilder, der die Bedürfnisse jedes einzelnen Teilnehmers kennt, den Kursinhalt bei Bedarf neu an, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Denn jeder Lernende ist einzigartig und jeder lernt auf seine eigene Weise.

Anschließend soll die Verbo-Tonale-Methode, in deren Mittelpunkt die Korrektur der Aussprache des Lernenden steht, dabei unterstützen, die phonologischen Elemente der Zielsprache besser wahrzunehmen. In dieser Phase wird an der Aussprache gearbeitet, indem die Phoneme korrigiert werden, und vor allem an der Prosodie, d. h. der Melodie und der Intonation gearbeitet wird. Es ist erwiesen, dass eine Verbesserung der Prosodie auch eine Verbesserung der Phoneme mit sich bringt. Und wenn man 60 % der Prosodie korrigiert, verbessert sich der Akzent!

Eine weitere Besonderheit der CERAN-Methode wird durch das Verfassen und Aneignen individueller Schlüsselsätze bestimmt. Der/Die Lernende erstellt die Zusammenfassung der Lektion in Form von Sätzen, die die Ziele (Grammatik, Wortschatz, sprachliche Handlungen und/oder phonetische Elemente) der Lektion widerspiegeln und in direktem Zusammenhang mit den Lernzielen stehen. Diese Schlüsselsätze werden dann in einer schriftlichen und einer mündlichen Version aufgenommen. Der Lehrer nimmt diese letzte Version mit dem richtigen Akzent auf, eine Version, die den Lernenden auf der CERAN-Plattform zur Verfügung gestellt wird. So werden Sie damit vertraut gemacht, wie Sie diese Schlüsselsätze im Laufe Ihrer Ausbildung anwenden können, um sie später wieder zu verwenden.

Lernen durch Immersion ist eine der Grundlagen der CERAN-Methode. Mit Immersion ist das Eintauchen in die Zielsprache gemeint. Es ist erwiesen, dass das Gehirn in einer Immersionssituation stärker stimuliert wird und dass die Immersion zu einem besseren Wissenserwerb führt. Jeglicher Austausch findet ausschließlich in der Unterrichtssprache statt. Den ganzen Tag beziehungsweise von morgens bis abends vor Ort wird nur die Zielsprache verwendet. Der/Die Lernende ist allen Medien in dieser Sprache ausgesetzt (Audio, Video, Zeitungen ...). Das Ziel ist, dass der/die Teilnehmer*in so wenig wie möglich übersetzt und möglichst schnell in der Zielsprache denkt. Alle unsere Lernformen laden Sie dazu ein, Ihre Alltagssorgen vorübergehend zu vergessen, um sich voll und ganz dem Lernen zu widmen und so Ihre Fortschritte zu vervielfachen. Bei unseren Face-to-face-Kursangeboten vor Ort liegt der Schwerpunkt neben dem Lernen der Sprache auf neuen Begegnungen, menschlichen Kontakten und dem Austausch von Erfahrungen durch Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Klassenzimmers. Immersives Lernen ist eine Gelegenheit, Ihr Potenzial zu entfalten!

Eine Kultur verstehen

Seit 1975 besteht das Versprechen von CERAN darin, das Erlernen einer Sprache oder Kultur in ein echtes Vergnügen zu verwandeln. Indem man den Lernenden einen authentischen kulturelle Rahmen bietet, werden sie auf natürliche Weise in die Hintergründe von Sprache eingeführt und lernen und verbessern sich so in ihrem Alltag beziehungsweise in ihrem Berufsleben schneller. Das pädagogische Team von CERAN besteht aus mehr als 260 interkulturellen Lehrenden, die in Frankreich und in mehr als 100 Ländern ansässig sind. Jeder wird aufgrund seiner persönlichen und beruflichen Erfahrung eingestellt und in unserer Methode geschult. Alle sind erfahrene Pädagogen mit Hochschulabschluss, die sich für ihre Länder und Kulturen begeistern und ihr Wissen und Können gerne mit anderen teilen möchten. Sie haben unterschiedliche berufliche Hintergründe und aktualisieren ihre Erfahrungen ständig, indem sie ein- bis zweimal im Jahr in ihr Heimatland zurückkehren. Gemeinsam decken unsere Ausbilder auf internationaler Ebene 160 Kulturen ab. Seit seiner Gründung hat CERAN mehr als 150 000 Fachkräfte ausgebildet und jedes Jahr sind es mehr als 2 250 Mitarbeiter, die ihre interkulturellen Kompetenzen durch eine Schulung bei CERAN verbessern.

Ausbilder oder Experten, die mindestens zwei Kulturen mitbringen und immer sowohl Französisch als auch Englisch beherrschen, begleiten Sie beim Erlernen einer neuen Kultur sowie beim Verstehen dieser Kultur und vermitteln Ihnen neue Reflexe, die es einzusetzen gilt, um sich an Ihre Zielkultur anzupassen. Unsere Experten für interkulturelles Management und internationale Mobilität liefern Ihnen die Schlüssel für eine erfolgreiche Integration im Ausland. Unser Credo: Wissen, Können und Sozialkompetenz in der neuen Kultur! Unsere Lernmodule werden systematisch auf Ihre Bedürfnisse und Ziele zugeschnitten. Unsere Kurse sind stets maßgeschneidert und die Einbindung des Lernenden bleibt die Regel. Mit unserer Garantie „100 % zufrieden oder Sie werden kostenlos neu geschult“ können Sie beruhigt sein, wenn Sie sich für eine unserer interkulturellen Schulungen entscheiden.

Dies ist der erste Schritt im Vorfeld jeder einzelnen Schulung, der mithilfe unseres Kulturassessment-Tools CultureConnector durchgeführt wird. CultureConnector ist eine Plattform für kulturelles Profiling, die es Ihnen ermöglicht, sich in Bezug auf die Zielkultur zu positionieren, Ihre Referenzsysteme genau zu kennen und die Auswirkungen der kulturellen Dimensionen auf Ihre beruflichen Aktivitäten zu messen. Zusätzlich füllt der Interessent einen Fragebogen „Vorabfragebogen zur Schulung“ aus, um seine Erwartungen und Ziele zu definieren. Was sind die Gründe für sein Interesse an dieser neuen Kultur? Welche Kenntnisse bringt er bereits mit? Welche Erfahrungen hat er bereits gemacht?Diese Plattform hilft Ihnen unter anderem dabei, Abweichungen zwischen Ihrem kulturellen Profil und dem anderer Kulturen oder Gesprächspartner zu erkennen.

Unser einzigartiger pädagogischer Ansatz legt großen Wert auf die Selbstständigkeit der Lernenden. Denn nur wenn der Teilnehmer aktiv am Lernprozess teilnimmt, können dessen positive Endergebnisse garantiert werden. Alle Werkzeuge, die Ihnen CERAN zur Verfügung stellt, sowie alle Möglichkeiten, sich zu treffen, auszutauschen und Dinge zu teilen, helfen Ihnen dabei, mehr Selbstständigkeit zu erlangen. Jeder Mensch ist einzigartig und jeder lernt auf seine Weise und in seinem Tempo. Unser pädagogischer Ansatz ist daher induktiv oder umgekehrt und durchläuft deshalb vier Phasen: –Bewusstmachung der eigenen Kultur – Wahrnehmung von Abweichungen von der Zielkultur – Dekodierung kultureller Besonderheiten – Entwicklung interkultureller Agilität.

Lernprozesse und -wege sind individuell auf den einzelnen Lernenden zugeschnitten und werden den Anforderungen des auftraggebenden Unternehmens beziehungsweise des Lernenden angepasst. Unsere Kursprogramme werden von unseren Ausbildern auf der Grundlage der Ergebnisse des „Vorabfragebogen zur Schulung“ und des CultureConnector-Profilings individuell zusammengestellt und auf Ihre Bedürfnisse und Ziele zugeschnitten. Regelmäßig während der Ausbildung überprüft die Lehrkraft, ob die Ziele jedes Einzelnen erreicht wurden und passt gegebenenfalls die Schulungsinhalte neu an. Diese pädagogische Kohärenz, die sich wie ein roter Faden durch unsere Schulungen zieht, ist gleichbedeutend mit konkreten Zielen. So haben Sie die Möglichkeit, Ihr Bestes zu geben!

Ziel ist es, Sie voll und ganz zufrieden zu stellen! Sie sind bei CERAN „entweder zufrieden oder werden kostenlos neu geschult“! Ihre Zufriedenheit ist unser wichtigster Leistungsindikator. Wir haben ein umfassendes Prüfverfahren eingeführt, um Ihre Zufriedenheit zu ermitteln. So erhält jeder Teilnehmer an einer interkulturellen Schulung am Ende seines Kurses einen Fragebogen zu seiner Gesamtzufriedenheit. Dies ist eine Gelegenheit für ihn, seine Meinung über den Kurs an sich und darüber, ob seine Ziele erreicht wurden, zu äußern. 90 Tage nach Abschluss der Schulung bei CERAN wird ihm ein zweiter Fragebogen zugesandt, um die langfristigen Auswirkungen der Schulung zu bewerten. Dieser doppelte Ansatz hilft uns, die Qualität unserer Schulungen optimal zu bewerten. Und die Gesamtzufriedenheit liegt bei 99 %!

Die Stärken unserer Methode

Im Vordergrund steht bei CERAN stets der menschliche Aspekt und der Kontakt mit unseren Ausbildern, die sich ihrer Kultur von innen heraus bewusst sind. Sie wissen, wie man individuelle Schulungsprogramme erstellt, die auf die Erfahrungen und Erlebnisse der Lernenden ausgerichtet sind. Unsere Ausbilder übergeben jedem Teilnehmer zu Schulungsbeginn ein sogenanntes Schulungstagebuch, das die Teilnehmer dazu ermutigen soll, Ihre (neu) erworbenen interkulturellen Kompetenzen umgehend in die Praxis umzusetzen. Die verschiedenen Etappen unserer Methode sind die Garantie für einen qualitativ hochwertigen Lernweg. Dies beginnt mit einer gründlichen Analyse der Bedürfnisse des Lernenden und seines kulturellen Profils. Dann sein Eintauchen in die Zielkultur über Rollenspiele, Videos ... Nicht zu vergessen die kontinuierliche mündliche Interaktion. Dabei wird eine spiralförmige Progression eingeführt, d. h. eine regelmäßige Rückkehr zu denselben Unterrichtsgegenständen mit zunehmender Vollständigkeit und die Sicherung des Gelernten durch eine geführte Anwendung in der Situation. Das alles mit digitalen Werkzeugen der neuesten Generation. Es ist die Gesamtheit dieser Komponenten unserer Methode, die Ihnen ein hochqualitatives Ergebnis garantiert.

Unsere Kunden sprechen über uns

Die Umwelt als Lernbeschleuniger

Die Expertise unserer Ausbilder und Schulungsberater sowie die personalisierten Lerninhalte unserer Kurse und digitalen Tools sind für den Erfolg unserer Sprachkurse wie auch unserer Schulungen zu kulturellen Inhalten unerlässlich. Dies ist jedoch nicht genug. Auch das Umfeld und der Rahmen, in dem sich der Lernende bewegt, sind entscheidend. Aus diesem Grund haben wir uns 2019 der Châteauform’-Gruppe angeschlossen. Châteauform’, der europäische Marktführer für Seminare und Veranstaltungen, bietet ausschließlich auf Unternehmen ausgerichtete Schulungsorte an. An diesen privilegierten Orten ist alles auf den Komfort der Teilnehmer ausgerichtet und konzipiert, um das Erlernen einer Sprache oder einer Kultur zu erleichtern. Diese Orte sind auch als Wohnumgebung und damit als Ort der Begegnung und des Austauschs schlechthin gestaltet. Sie wurden für Ihr Wohlbefinden und Ihren Komfort geschaffen.

Berufstätige

Als berufstätiger Lernende*r brauchen Sie die Möglichkeit, auf Lernende in derselben Situation wie Sie zu treffen. Deshalb bieten wir Ihnen exklusive Ausbildungsorte wie unser Zentrum in Spa in Belgien. Das Schloss Haut-Neubois, das Sie dort empfängt, bietet die perfekte Unterrichtskulisse, vor allem dann, wenn es um sprachliche oder kulturelle Schulungsinhalte geht. Es bietet sämtliche Annehmlichkeiten, die Sie sich für eine erfolgreiche Schulung nur wünschen können – von der Unterbringung bis hin zu den Schulungsräumen. Denn alles, wie z. B. die Hightech-Ausstattung unserer Räume, ist darauf ausgerichtet, Ihnen das Leben zu erleichtern. Ihnen bleibt damit nur noch Eins: sich auf Ihre Schulung zu konzentrieren!

Mehr erfahren

Junge Erwachsene

Sie sind ein Erwachsener im Alter von 18 bis 25 Jahren mit besonderen Bedürfnissen. Die Lernaktivitäten werden für Sie durch zahlreiche kommunikative Aktivitäten ergänzt (Mahlzeiten, Pausen, Entspannungsphasen und Abendaktivitäten). Unsere Schulungsorte bieten Ihnen eine große Auswahl an Freizeitaktivitäten wie Tennis, Tischtennis und Mannschaftssportplätze, wo Sie sich weiter auszutauschen und Dialoge führen können, um die Sprache, die Sie gerade lernen, zu verinnerlichen.

Mehr erfahren

Kinder

Unsere Schulungsorte sind als Wohnumgebung gestaltet, in denen sich auch unsere jüngsten Lernenden, Kinder, wohlfühlen sollen. Was könnte beruhigender sein als die Behaglichkeit eines Zuhauses und einer familiären Atmosphäre, um sich leicht in ein neues Umfeld zu integrieren? Einige Kinder sind bereits vor ihrem Besuch beruhigt, da ihre Eltern selbst bereits die Erfahrung von Sprachlernaufenthalten im CERAN gemacht haben.

Mehr erfahren
Die Website ist als Entwicklungs-Website auf wpml.org registriert.